Brandenburger Innovationspreis 2018 im Cluster Kunststoffe und Chemie

Innovationen sind in einer Welt der zunehmend wissensbasierten Wirtschaft wesentliche Triebfedern für die Qualität der Standorte. Marktfähige Innovationen entscheiden über Zukunftspotenziale und -chancen, über Arbeitsplätze, Attraktivität und Wohlstand einer Region. Wettbewerbsfähigkeit ist heute Innovationsfähigkeit.

Um diese Innovationsfähigkeit weiter zu stärken und vor allem, um die Innovatoren des Landes Brandenburg zu würdigen, lobte das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg im Jahr 2018 erneut den Brandenburger Innovationspreis Kunststoffe und Chemie aus. Es wurde ein Preisgeld von 10.000 Euro ausgelobt.

Die Bewerbungsphase für den Innovationspreis 2018 im Cluster Kunststoffe und Chemie ist seit dem 15. April 2018 beendet. Seitdem wurden die eingereichten Bewerbungen intensiv von der fünfköpfigen Jury gesichtet und auf die Wettbewerbskriterien hin geprüft. Dabei wurden vor allem die Bewerbungsvoraussetzungen sowie die Beurteilungskriterien analysiert. In diesem Jahr war es der Jury nicht möglich, einen Gewinner zu ermitteln. Daher wird im Jahr 2018 kein Preis im Cluster Kunststoffe und Chemie verliehen. Das Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg möchte sich bei allen Unternehmen bedanken, die sich in diesem Jahr beteiligt haben und freut sich auf den Wettbewerb 2019.